7 Top-Filme zum Thema Kartenzählen

7 Top-Filme zum Thema Kartenzählen 2

Die Darstellung vom Kartenzählen in FIlmen reicht von mitreißend bis lächerlich. Deshalb werfen wir nun einen Blick auf die 7 Top-Filme zum Thema Karten zählen!

Vor ein paar Jahren mussten die netten Leute im Hard Rock Hotel & Casino von Las Vegas den Hollywood-Held Ben Affleck bitten, nicht mehr Blackjack an ihren Tischen zu spielen, da er zu offensichtlich Karten gezählt hatte.

Natürlich hatte Hollywood schon immer eine Faszination für das Glücksspiel.

Von „Der Clou“ mit Robert Redford bis zum modernen Klassiker „The Hangover“ spielt das Glücksspiel selbst immer eine große Rolle in diesen Hollywood-Blockbustern. Obwohl nicht jeder Film die schillernden Höhen von Martin Scorseses „Casino“ mit Robert De Niro und Sharon Stone erreichen kann, gibt es viele andere zur Auswahl.

Also lassen Sie uns einige der Filme über das Kartenzählen betrachten.

21

Der Film „21“ aus dem Jahr 2008 interpretiert eine wahre Geschichte aus den 1990er Jahren sehr frei. Ein Mathe-Professor gespielt von Kevin Spacey sammelt einen Haufen talentierter MIT-Studenten um sich und bringt ihnen Blackjack-Tricks und Kartenzählen bei.

Dieser Film ist eine aufwendige Produktion mit einigen exzellenten Schauspielern wie Lawrence Fishburne. Er pendelt nahtlos zwischen hochenergetischen Casino-Szenen und dem emotionalen Drama hinter der raffiniert gestalteten Fassade.

Kate Bosworth und Jim Sturgess gehen mit ihren komplexen Rollen mit der für ihr Alter geeigneten Professionalität um. Und wenn die dramatische Lizenz mit realen Ereignissen verbunden ist, bedeutet, dass von der ursprünglichen wahren Geschichte nicht mehr viel übrig ist, verdirbt sie allerdins nicht den Effekt. Es ist sowohl eine gute Werbung für das Kartenzählen aber auch eine Verzerrung der Realität.

Wer jetzt Lust auf Blackjack bekommen hat, bekommt hier die besten Informationen über das Kartenzählen beim Blackjack.

Stacy’s Ritter

Mit Kevin Costner und der ausgesprochen gerissenen Andra Millian, handelt es sich bei diesem Klassiker aus dem Jahr 1983. Es geht um Stacy und Will (Kevin Costner). Will bringt Stacy das Kartenzählen bei, damit sie einen Vorteil hat, der für den Gewinn beim Blackjack notwendig ist.

Leider haben korrupte Casino-Bosse betrügerische Dealer auf sie angesetzt und Will sogar getötet, so dass Stacy keine andere Wahl hat, als ein Team von Spielern zusammenzustellen und ihre Rache zu nehmen.

Holy Rollers

Würden Sie glauben, wenn Ihnen jemand sagt, dass es einen Film über engagierte Kartenzählende Christen gibt? Christentum und Glücksspiel scheinen nicht direkt auf der gleichen Seite zu stehen.

Es klingt also unwahrscheinlich, dass es sogar eine wahre Geschichte sein soll. Aber genau darum geht es in „Holy Rollers“. Ist es ein Dokumentarfilm oder ein schlecht geschriebenes Drama? Sind das Heuchler oder Helden? Ist das Gebet eine Blackjack-Strategie? Du entscheidest. Wenn nichts anderes passiert, fragt man sich: „Wo würde Jesus spielen?“

Einer der Holy Rollers ist übrigens Colin Jones, der als Blackjack-Trainer auf Youtube sehr aktiv ist.

The Hot Shoe

Dieser Dokumentarfilm von 2005 des Regisseurs David Layton zeigt die Geschichte des Kartenzählens. Die Mischung aus Interviews mit Glücksspielautoren, Casinomitarbeitern und Kartenspielern einschließlich der Gruppe von MIT-Studenten, die auch im Film „21“ weiter unten thematisiert werden. Es geht dabei um die Überprüfung der Mathematik hinter diesen intelligenten Strategien.

Der Regisseur versucht das erlernte in die Tat umzusetzen und riskiert beim Kartenzählen 5000 Dollar des Filmbudgets. Wie ist es ihm ergangen? Du musst es sehen, um die Antwort darauf zu bekommen!

Das letzte Casino

Ein Professor rekrutiert drei schlaue Studenten, lehrt sie Kartenzählen und begibt sich dann auf eine Tour. Kommt dir das bekannt vor? Das sollte es.

Exzellente Leistungen in diesem Film von Charles Martin Smith, Katharine Isabelle und Kris Lemche aus dem Jahr 2004. Es ist mehr als eine kleiner Fernsehfilm. Das darin verwendete Kartenzählsystem würde wahrscheinlich heute nirgendwo mehr funktionieren.

Breaking Vegas

Obwohl eine dramatische Neuauflage des mittlerweile legendären MIT-Teams im Jahr 2004 stattfindet, ist dieser dokumentarisch gestaltete Film nicht allzu sehr auf das Thema ausgerichtet. Dennoch punktet „Breakin Vegas“ mit guten Leistungen der „Schauspieler“ und einem schönen Tempo, das sich der Stimmung anpasst.

Auch wenn sie die Blackjack-Tipps nicht nicht ausführlich genug erklären, ist es immer noch ein sehenwerter Film, der mit einem etwas größeren Budget und vielleicht nur ein wenig mehr Substanz hätte gemacht werden können, um die ziemlich pikante Atmosphäre zu verstärken.

Rain Man

Der bekannteste Kartenzähler von allen darf in dieser Liste natürlich nicht fehlne. Mit vier Oscars, zwei Golden Globes und einem Eddie-Award gibt es keinen guten Grund, sich hinzusetzen und sich „Rain Man“ nicht anzusehen.

Für alle, die den Film nicht kennen: Rain Man ist ein Klassiker aus dem Jahr 1988 über einen autistischen Mann Mitte 40 (Raymond genannt Rain Man) und seinen schlitzohrigen Bruder (Tom Cruise). Beide lernen sich nach dem Tod des gemeinsamen Vaters kennen und machen eine gemeinsame Reise durch die USA mit Stop in Vegas. Dustin Hoffman ist großartig, Tom Cruise ist tatsächlich zu sehen, und die Casino-Szenen sind so fabelhaft, dass sie zum Teil der Blackjack-Geschichte geworden sind. Absolutes Pflichtprogramm für jeden Zocker!