Aladdin (2019) – Kinofilm mit Will Smith

Der gutherzige Straßenjunge Aladdin wetteifert um die Liebe zur schönen Prinzessin Jasmin, der Prinzessin von Agrabah. Als er eine magische Lampe findet, nutzt er die magische Kraft eines Dschinni, um sich zum Prinzen zu machen, um sie zu heiraten. Er ist auch auf einer Mission, um den mächtigen Jafar aufzuhalten, der plant, die magische Lampe zu stehlen, die seine tiefsten Wünsche erfüllen könnte.

Wer mehr von Disney sehen will kann auf die Offizielle Seite gehen und sich dort weiter Informieren.

Darum gehts in Aladdin von 2019

Aladdin 2019 - Film mit Will SmithAladdin, ein gutherziger junger Dieb (oft als „Straßenratte“ bezeichnet), der in der arabischen Stadt Agrabah lebt, rettet Prinzessin Jasmine, die sich aus dem Palast geschlichen hat, um ihr geschütztes Leben zu erkunden. In der Zwischenzeit plant der Großwesir Jafar, Jasmines Vater als Sultan zu stürzen. Er, zusammen mit seinem Haustier Papagei und Spion, Jago, sucht eine magische Lampe, die in der Höhle der Wunder versteckt ist und ihm drei Wünsche erfüllen wird. Nur eine Person ist es wert, eintreten zu dürfen: „Der Diamant im Rohzustand“, den er für Aladdin hält. Aladdin wird gefangen genommen und Jafar überredet ihn, die Lampe zurückzuholen. In der Höhle findet Aladdin einen magischen Teppich und erhält die Lampe. Er gibt es Jafar, der ihn übers Ohr haut und zurück in die Höhle wirft, obwohl Abu die Lampe zurücknimmt.

In der Höhle gefangen, reibt Aladdin die Lampe und beschwört unwissentlich den Geist, ein allmächtiges Wesen, das in ihr lebt. Der Dschinni erklärt, dass er die Macht hat, Aladdin drei Wünsche zu erfüllen. Aladdin bringt Genie dazu, sie aus der Höhle zu befreien, ohne einen Wunsch zu äußern. Nachdem sie die Höhle verlassen haben, nutzt Aladdin seinen ersten offiziellen Wunsch, ein Prinz zu werden, um Jasmine zu beeindrucken, und verspricht, seinen dritten Wunsch zu nutzen, um den Dschinni aus der Knechtschaft zu befreien.

Aladdin tritt als Prinz Ali von Ababwa in Agrabah ein und kommt in einem extravaganten Spektakel an – darunter Abu, der den Genie in einen Elefanten verwandelt hat. Aber Jasmine ist nicht beeindruckt von seiner ersten Präsentation, die eine Auswahl an Geschenken und Marmeladen beinhaltet.

Aladdin und Jasmine erweitern ihre Bindung weiter indem er sie auf seinem Zauberteppich mitnimmt um ihr die welt zu Zeigen die sie sehen wollte. Während der Dschinni mit Jasmines Magd Dalia ausgeht. Als Jasmine Aladins wahre Identität erkennt, überzeugt er sie, dass er eigentlich ein Prinz ist und nur wie ein Bauer gekleidet ist, um die Bürger von Agrabah vorher zu treffen.

Jafar entdeckt Aladins Identität, indem er ihm droht, zu enthüllen, wo die Lampe war, und wirft ihn ins Meer. Aber Genie rettet ihn auf Kosten seines zweiten Wunsches. Dann entlarven sie Jafar, der verhaftet und in den Kerkern eingesperrt ist. Nachdem der Sultan Aladdin die Position als Erbe anbietet, fürchtet Aladdin, dass er Jasmin verliert, wenn die Wahrheit offenbart wird, sagt er, dass er jetzt den Dschinni mit ihm braucht und weigert sich, ihn zu befreien. Der Dschinni erzählt Aladdin, dass er sich selbst nicht treu ist.

Jago schnappt sich einen der Schlüssel der Wachen und befreit Jafar. Jafar stiehlt heimlich die Lampe von Aladdin und wird Dschinis neuer Meister. Er nutzt seine ersten beiden Wünsche, um Sultan zu werden und dann der mächtigste Zauberer der Welt zu werden, der die Wachen und Jasmines Haustiger Rajah gefangen hat. Dann setzt er Aladins Wahrheit Jasmine aus und verbannt ihn und Abu in eine gefrorene Ödnis. Er droht, Jasmines Vater und Dalia zu töten, wenn sie nicht zustimmt, ihn zu heiraten. Bei der Hochzeitszeremonie kehren Aladdin und Abu zurück, nachdem sie durch den Zauberteppich gerettet wurden, und Jasmine stiehlt die Lampe zurück. Wütend verwandelt Jafar Jago in ein Seil, um sie zu verfolgen und zu überwältigen.

Aladdin blockiert, indem er Jafar verspottet, weil er in Bezug auf die rohe Kraft nach dem Dschinni an zweiter Stelle steht, und ihn so dazu bringt, seinen letzten Wunsch zu nutzen, das mächtigste Wesen des Universums zu werden. Aufgrund der Grauzone in diesem Wunsch kann der Dschinni ihn frei interpretieren und macht Jafar selbst zu einem Geist. Ohne einen Meister an die Lampe gekettet, gerät Jafar ins Innere und zieht Iago mit sich hinein. Der Dschinni wirft Jafars Lampe in die Höhle der Wunder und Aladdin hält sein Versprechen und nutzt seinen letzten Wunsch, den Dschinni zu befreien und ihn zum Menschen zu machen. Der Sultan erklärt, dass Jasmine der nächste Herrscher sein wird und sagt ihr, dass Aladdin ein guter Mensch ist, und beschreibt, wie würdig er ist. Jasmine folgt Aladdin zur Außenseite des Palastes, wo sie ihm „befiehlt“, sich dem Sultan zu stellen. Der Dschinni heiratet Dalia und geht, um die Welt zu erkunden und eine Familie mit ihr zu gründen. Aladdin und Jasmine heiraten und beginnen ein neues Leben.

Oft gestellte Fragen zur Neuverfilmung von Aladdin:

Wie lang ist der neue Aladdin?

Die Neuverfilmung von Aladdin ist zwei Stunden und neun Minuten lang, der alte Film war nur eine Stunde und 31 Minuten lang. Das zeigt schon das in dem Neuen film mehr Content ist als in dem Alten.

Wo wurde der neue Aladdin gedreht?

Der neue Aladdin wurde im Jordan gedreht, das Aufnehmen in der Wüste ging bis in den Jänner 2018, daran erkennt man wieder wie lang ein Film zur fertigstellung braucht da der FIlm erst im Mai 2019 raus gekommen ist.

Für welche Altersklasse ist Aladdin bestimmt?

Aladdin ist für die ganze Familie, jedoch wird empfohlen das ein Kind ungefähr sechs Jahre alt sein sollte um den Film zu sehen. Ansonsten kann man den Film auch als Erwachsener genießen, das war schon immer ein Markenzeichen von Disney.

„Die Zeit“ hat auch einen ganz interessanten Artikel über die neue Aladdin verfilmung, einfach hier klicken und schon kommt man zu diesem.